Sous vide

„Sous vide“ bezeichnet eine französische Kochtechnik, dich übersetzt „Unter Leere“ heißt. Bei der Technik werden Fleisch, Fisch oder Gemüse in einem Vakuumbeutel eingeschlossen, um sie schonend zu garen. Nach dem Garen werden die Zutaten schnell heruntergekühlt und dann bei 0°C bis 3°C gelagert.

Die Methode wird häufig in großen Küchen benutzt, da mit ihr die Zubereitung der Verzehr der Speise zeitlich und räumlich entkoppelt werden. Das Sous Vide-Verfahren ermöglicht es, Speisen länger haltbar zu machen, ohne dabei an Nährstoffen, Aromen oder Aussehen zu verlieren.

NAVIGATION