Sektgläser

Sektgläser wurden um ca. 1800 von Dom Perignon erfunden. Neben Wein- und Biergläsern gehören Sektgläser zu den Arten von Gläsern, die in der Gastronomie täglich nachbestellt werden.

Da Sekt eigentlich als Schaumwein bezeichnet wird, ist die richtige Bezeichnung für Sektgläsern auch eigentlich Schaumweingläser. Normale Sektgläsern werden offiziell für Schaumweine wie Sekt oder Champagner verwendet, doch auch für Perlweine wie Prosecco werden Sektgläser oftmals benutzt.

NAVIGATION