Servierer

„Sous vide“ bezeichnet eine französische Kochtechnik, dich übersetzt „Unter Leere“ heißt. Bei der Technik werden Fleisch, Fisch oder Gemüse in einem Vakuumbeutel eingeschlossen, um sie schonend zu garen. Nach dem Garen werden die Zutaten schnell heruntergekühlt und dann bei 0°C bis 3°C gelagert.

Servierer arbeiten in jedem Bereich der Gastronomie. Die Aufgaben eines Servierers umfassen alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Gäste-Service, vom Decken des Tisches bis hin zum Servieren von Gerichten.

Ein Servierer muss laut dem Berufsbildungsgesetz keine Ausbildung gemacht haben, um den Beruf antreten zu können.

NAVIGATION