Rôtisseurs

Der Begriff “Rôtisseur” kommt von “rôti” (französisch) und bedeutet “Braten”. In Großküchen der gehobenen Gastronomie ist ein Rôtisseur für das schmoren und tranchieren von Braten sowie für die Zubereitung von Pfannengerichten und frittierten Speisen verantwortlich. Die Voraussetzung, um den Posten als Rôtisseur anzutreten, ist, dass er ausgelernter Koch mit mehreren Jahren Berufserfahrung ist.

In der Küchenbrigade ist der Rôtisseur dem Saucier unterstellt, der wiederum dem Sous-Chef unterstellt ist. In kleinen und mittleren Küchenbetrieben, in denen diese spezielle Position nicht separat besetzt werden muss, übernimmt der Saucier die Aufgaben des Rôtisseurs.