Frittieren

Das Frittieren wird zu den trockenen Gartechniken gezählt, weil hierbei ohne Wasser gegart wird. Beim Frittieren werden Speisen in einem Fettbad bei 140° bis 200°C gegart.

Durch die hohe Temperatur während des Fettbades erhalten die Speisen eine knusprige Hülle. Zudem ist der Fettanteil bei Frittieren immer abhängig vom Gargut und dem Abtropfvorgang.

Meistens werden beim Frittieren kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Kartoffeln und andere Gemüse verwendet, doch auch Fleisch und Fisch eignen sich für das Frittieren. Außerdem werden die Speisen meistens vor dem Frittieren paniert oder in Backteig gehüllt.

NAVIGATION